Nachlasspflege und Testamentsvollstreckung

Als zertifizierter Nachlasspfleger und Testamentsvollstrecker übernehme ich Nachlasspflegschaften und Testamentsvollstreckungen. Hierbei werde ich von den zuständigen Nachlassgerichten in Baden-Württemberg bestellt.

Für den Nachlass bin ich damit - unter gerichtlicher Aufsicht - zur Sicherung und Verwaltung, Vollstreckung des Erblasserwillens, sowie zu Erbenermittlung beauftragt.

Nach erfolgreichem Abschluss der Erbenermittlung und Vorlage des Erbscheines erledige ich für die Erben auch die Nachlassauseinandersetzung.

  • Nachlasspflege

    Als Nachlasspfleger werde ich vom Nachlassgericht bestellt, wenn die Erben noch unbekannt oder derzeit nicht auffindbar sind und für das Vermögen des Verstorbenen ein Sicherungsbedürfnis besteht. Hierbei übernehme ich die gesetzliche Vertretung der (noch) unbekannten Erben. Meine Tätigkeiten stehen dabei unter Aufsicht des Nachlassgerichts.

  • Testamentsvollstreckungen

    Bei der Testamentsvollstreckung handele ich nach Auswahl durch das Nachlassgericht als "verlängerter Arm" des Erblassers. Dabei garantiere ich, dass der im Testament festgehaltene Wille auch nach dem Todesfall exakt nach dem Wortlaut umgesetzt wird. Als Partner der Angehörigen, Erben und Pflichtteilsberechtigten vermittle ich zwischen den einzelnen Beteiligten.

  • Nachlassverwaltung

    Bei der Nachlassverwaltung handelt es sich um eine Unterart der Nachlasspflegschaft , welche zu einer Haftungsbegrenzung des Erben führt und dieser von den Dritten (Gläubigern) nur mit dem Nachlassvermögen in Anspruch genommen werden kann.

  • Verfahrenspflegschaften

    In verschiedensten Konstellationen kann eine gerichtliche Aufsicht notwendig sein. Zur Vertretung der Interessen des Betroffenen (Mündels), stehe ich den zuständigen Gerichten als sog. Verfahrenspfleger gerne zur Verfügung.

  • Abwesenheitspflegschaften

    Ein Abwesenheitspfleger wird dann bestellt, wenn der Aufenthalt eines Volljährigen unbekannt ist, dieser nicht ermittelt werden kann, der Aufenthalt bekannt ist aber dieser aus verschiedenen Gründen nicht zurückkehren kann und für dessen Vermögensverhältnisse ein Sorgebedürfnis besteht

  • Gegenbetreuung (Vermögenssorge)

    Steht eine Person unter Betreuung, kann es sein, dass bei der Verwaltung von umfangreichen Vermögenswerten eine zusätzliche Beaufsichtigung notwendig ist. In diesem Fall stehe ich als sog. Gegenbetreuer zur Verfügung und Beaufsichtige im gerichtlichen Auftrag den Bereich der Vermögensorge.

  • Erbenermittlung

    Als Erbenermittlung bezeichnet man die Suche nach den Verwandten eines Erblassers, die aufgrund gesetzlicher Erbfolge als Erben des Verstorbenen in Frage kommen. Nach den Vorschriften des BGB obliegt die Ermittlungspflicht dem Nachlassgericht, oder aber dem vom Nachlassgericht eingesetzten Nachlasspfleger. Ist ein Nachlasspfleger bestellt, gehört zu seinem Wirkungskreis auch die Erbenermittlung (Genealogie). Der Nachlasspfleger betreibt die Erbenermittlung jedoch auch nur, soweit dies vom Aufwand vertretbar ist.

  • Erbschein

    Der Erbschein ist in Deutschland ein amtliches Zeugnis. Es ist eine öffentliche (gerichtliche) Urkunde, welche für den Rechtsverkehr feststellt, wer Erbe ist und welchen Verfügungsbeschränkungen dieser unterliegt. Der Erbschein stellt dabei auf das Erbrecht zur Zeit des Erbfalls (Todeszeitpunkt) ab. Die Erteilung eines Erbscheins setzt die Erbschaftsannahme voraus. Der Nachweis des Erbrechts ist aber nicht immer zwingend durch Erbschein zu erbringen, soweit durch Gesetz oder Vertrag etwas anderes festgelegt wurde.

  • Nachlassauseinandersetzung

    Wenn es mehrere Erben gibt, entsteht eine sog. Erbengemeinschaft. Nach der gesetzlichen Bestimmung und meistens auch nach dem Willen der beteiligten Erben ist eine Erbengemeinschaft stets auf Auseinandersetzung, d.h. auf Verteilung des Nachlassvermögens zu den Erbquoten (unter den Erben) angelegt. Diese Auseinandersetzung übernimmt der Nachlasspfleger und Testamentsvollstreckung für und im Auftrag der Erben.

Meine Bürostandorte sind ...

  • Haupt- bzw. Firmensitz in Wüstenrot

    Nachlassbüro - Andreas Moll
    Lange Straße 59
    71543 Wüstenrot
    Telefon +49 7945 9438467
    Telefax +49 7945 9438469
    E-Mail: moll[at]moll-beratung.de

  • Büro Stuttgart

    Nachlassbüro - Andreas Moll
    Stockholmer Platz 1
    70173 Stuttgart
    Telefon +49 711 25259906
    Telefax +49 711 25264830
    E-Mail: moll[at]moll-beratung.de

Um Ihnen einen optimalen Service bieten zu können, verwendet unsere Website Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Wenn Sie die Website ohne die Verwendung von Cookies nutzen wollen, können Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Mehr Informationen zur Nutzung von Cookies erhalten Sie unter Datenschutz.